Mein Wahlkreis

Liebe Frankfurterinnen und Frankfurter,

die drei Stadtteile im Landtagswahlkreis 38 Nordend, Bornheim und Ostend sind urban, lebendig und vielfältig. Diese Vielfalt macht uns stark. Einig sind wir uns in unserem Wunsch nach sozialen Frieden und einer lebenswerten Stadt.

Deshalb sind soziale Gerechtigkeit und mehr Solidarität in unserer Gesellschaft  Ziele, für die ich kämpfe. Jeder und jede soll sich in unserer Stadtgesellschaft entfalten können. Politik darf  Menschen nicht vorschreiben, wie sie ihr Leben gestalten. Stattdessen muss sie dafür sorgen, die Lebensverhältnisse der Menschen zu verbessern.

Ich möchte einen intensiven Kontakt zu den Vereinen, Schulen, Verbänden und Initiativen pflegen. Dieser Kontakt ist mir sehr wichtig. Politik darf nicht nur im Landtag stattfinden. Meine Verankerung und Vernetzung in den Stadtteilen ist für mich Grundlage meiner politischen Arbeit. Über Einladungen von Vereinen, Schulen und anderen Institutionen freue ich mich und sage, sofern es terminlich möglich ist, sehr gerne zu.

Bitte kommen Sie auf mich zu, wenn Sie Anregungen, Wünsche, Kritik oder Vorschläge und Anfragen haben.

Information über den Wahlkreis 38:

Ostend, Nordend und Bornheim bilden den mit 1297,7 Hektar kleinsten hessischen Landtagswahlkreis. Mit 81,9 Einwohnerinnen und Einwohnern pro Hektar ist er aber auch der am dichtesten besiedelte Wahlkreis im Land. In den drei Stadtteilen leben 106.317 Menschen, 67.400 davon sind wahlberechtigt (Stand 2013, Amt für Statistik und Wahlen der Stadt Frankfurt.)